Logitech (1981 in der Schweiz gegründet) will alles Alte hinter sich lassen und präsentiert ein neues Logo. Sicherlich ist das bisherige Logo etwas veraltet und es war an der Zeit, etwas frischen Wind in das Corporate Design zu bringen.

Logitech-logo
Das bisherige Logo

«Logitech hat große Veränderungen durchgemacht – daher haben wir eine neue Identität geschaffen, die dafür steht, wer wir heute sind und wohin wir in Zukunft wollen», so auch Alastair Curtis, Chief Design Officer bei Logitech in der offiziellen Pressemeldung. «Uns war daher klar, dass wir bei unserem neuen Auftritt nicht nur zehn Prozent verändern wollten. Damit wären wir dem großen Wandel in unserem Unternehmen nicht gerecht geworden.» Logitech möchte zukünftig Design in den Mittelpunkt aller Unternehmensaktivitäten stellen. Hier das neue Logo:

Das neue Logitech-Logo

Nun, der Trend bei Rebrandings geht in letzter Zeit ja Richtung normale und schlankere Typo, mehr Geometrie und natürlich alles flatter (Beispiel Facebook oder Yahoo). Und Google Material farbiger. So erinnert der neue Auftritt von Logitech auch ein wenig an das Rebranding von Lenovo:

lenovo_logo_detail.png

Hmhm. Ähnliche Idee: geometrische Schrift und ein Buchstaben etwas aus der Reihe tanzen lassen. Nun, beim neuen Logitech-Logo ist es ja das «g», welches den Unterkiefer hängen lässt. Eigenständig neue Idee?

Naja, macht euch selbst ein Bild. Auf Twitter wird natürlich auch diskutiert, ob jetzt Glug die ersten mit dieser «g»-Idee waren. Bestimmt nicht. Hier ein anderes Beispiel:

091114_BDG_Shot1_6584_NORMAL_v2

CD für BDG von Manual Creative

Was bleibt, sind Fragen wie: warum fallen bei Redesigns von Logos immer wieder die Symbole weg (unpraktisch z.B. auf allen Social Media Diensten -> quadratischer Avatar)? Wieso werden Logos immer austauschbarer und weniger eigenständig? Bei welcher Generation der Kopie oder Inspiration sind wir heute? Oder: ist ein Logo gar nicht mehr so wichtig? Hm.