Erst noch im Januar dieses Jahres zeigte sich Amerikas Präsident Obama volksnah und stellte sich den Interviews bekannter YouTube Stars aus den USA. Tolle Idee, gut für die Zielgruppe Internet-Menschen und jüngere Leute, die sich vielleicht kaum oder gar nicht für Politik interessieren.

Nun scheint es, dass Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel ganz spontan auf die gleiche Idee gekommen ist: sie stellt sich dem Deutschen YouTube Star LeFloid (1,6 Millionen Abonnenten) für ein Interview zur Verfügung. Und die Medien loben die Aktion Merkels in den Himmel, ohne auf Obama zu verweisen?

Hier die Version von Präsident Obama: